Sie sind hier:  Startseite > Geld Lexikon

Geld Lexikon


Effektiver Jahreszins:
Gesetzlich geregelter Vergleichsmaßstab (gem. Preisangabenverordnung) für den Preis des Kredites, den der Kreditnehmer tragen muss. Dabei werden sämtliche Kosten des Kredits wie z. B. Zinsen und Bearbeitungsgebühren berücksichtigt.

Nominalzins
Der Nominalzins ist der im Kreditvertrag vereinbarte Prozentsatz, mit dem die ausstehende Kreditsumme verzinst wird. Gebühren und sonstige Kosten werden dabei nicht berücksichtigt.

Ratenabsicherung:
Absicherung des Kredits bei Tod, Krankheit, Unfall und/oder Arbeitslosigkeit des versicherten Kreditnehmers durch Zahlung einer Einmalprämie. Diese wird mitfinanziert und ist in der monatlichen Rate enthalten. Im Versicherungsfall übernimmt die Versicherung entsprechend den vertraglichen Leistungen die Restzahlung des Kredits oder die Weiterzahlung der Raten.

Schufa
(Schutzgemeinschaft für Allgemeine Kreditsicherung) Die Schufa speichert Daten über die Kreditbeantragung, -aufnahme und -abwicklung. Sie unterliegt dem Datenschutzgesetz. Kreditnehmer können gegen Gebühr ihre persönlichen, gespeicherten Daten abfragen.

Schufa-Eintrag
Bei der Schufa werden von jedem Kreditnehmer Daten gespeichert. Dazu gehören z.B. Girokonten, Kreditkarten, laufende oder bereits erledigte Kredite. Als Negativeinträge gelten zum Beispiel:
- der Einzug einer Kreditkarte oder die Kündigung eines Girokontos wegen Missbrauchs,
- die vorzeitige Kündigung eines Kredites durch eine Bank oder eines Telefon- bzw. Mobilfunkvertrages wegen Zahlungsverzug oder Vollstreckungsmaßnahmen,
- die Eröffnung eines Verbraucher-Insolvenzverfahrens.
Wichtig: Laufende Kredite sind keine Negativeinträge.

Weitere Informationen finden Sie unter: