Sie sind hier:  Startseite > Geld Tipps > Stand-By-Modus

Strom sparen Stand-By

Die Kosten der "Stand-by"-Haltung von Elektrogeräten sind mittlerweile jedem geläufig. Die Geräte sind nicht in Benutzung aber auch nicht ganz ausgeschaltet. Sie stehen bereit und können z.B. per Fernbedienung leicht aktiviert werden.

Aber wussten Sie, dass auch ausgeschaltete Geräte Strom verschlingen können? Selbst nach Betätigung der Aus-Taste sind viele Geräte noch nicht ganz vom Netz getrennt und verbrauchen Strom. Und das in nicht gerade geringen Mengen. Es handelt sich hier um ein "Schein aus" der Geräte.

Laut Umweltbundesamt kostet der Strom für sich im Leerlauf befindende Geräte aus deutschen Büros, Haushalten und der Unterhaltungsindustrie rund 3,5 Milliarden Euro pro Jahr. Unter "Leerlauf" ist dabei sowohl der "Stand By" - Modus als auch das "Schein aus" zu verstehen.

Um hier unnötige Ausgaben zu vermeiden sollte der Verbraucher auf leise Geräusche oder Wärmeentwicklung am jeweiligen Netzteil achten. Auch leuchtende Lämpchen oder Anzeigen im Display zeigen an, dass nach wie vor Strom fließt. In diesem Fall hilft nur das vollständige Ausschalten des betreffenden Gerätes. Es empfiehlt sich daher der Kauf von Elektrogeräten, die über einen Netzschalter verfügen, der gut gekennzeichnet und leicht bedienbar ist.