Sie sind hier:  Startseite > Gold

Gold und Goldbarren

Der Goldpreis ist auf den höchsten Preis seit 18 Jahren gestiegen. Der Abwärtstrend fing im Januar 1980 und dauert fast 21 Jahre.
Gold galt stets als knapp und pro Jahr werden weltweit nur 2500 Tonnen aus den Gold Minen gefördert.

Dabei wird Gold vor allem in der Schmuck Industrie verarbeitet. Dort landen bis zu 2/3 der Weltproduktion. Hauptsächlich nach Indien wo bei einer Hochzeit die Mitgift in Gold abzuliefern ist.

Interessant ist zu beobachten, dass jedesmall wenn der Dollar steigt, der Goldpreis fällt und umgekehrt.

Würde man alles Gold der Welt zu einem Würfel schmelzen würde die Kantenlänge gerade 20 Meter ausmachen. der Block würde 153.000 Tonnen wiegen und wäre zwei Billionen Euro Wert.


1 Feinunze Gold = 31,1035 Gramm

Aufteilung des Goldbestands (153.000 Tonnen)

  • Offizielle Goldreserven 19%
  • Schmuck 51%
  • Investment 16%
  • Industrie 12%
  • Sonstige 2%

Offizielle Goldreserven betragen insgesamt 31.068 Tonnen.

Weltanteil in Prozent nach Ländern (Stand September 2005):

  • Deutschland 11%
  • IWF 10 %
  • Frankreich 9 %
  • Italien 8 %
  • Schweiz 4 %
  • Japan 3 %
  • Niederlande 2 %
  • EZB 2 %
  • China 2 %
  • Sonstige 22 %
  • Vereinigte Staaten 26 %

Argumente in Gold anzulegen

  • Währungsabsicherung Sichert ab wenn der der Dollar weiterfällt, nur bei Anlagen in US-Dollar zu empfehlen.
  • Inflationsschutz Gold ist nicht so stark von der Inflation betroffen wie eine Währung. EIn Geldschein verliert etwa doppelt so schnell an Wert wie eine Unze Feingold.
  • Risikostreuung Gold sorgt für Diversifikation im Depot und mindert so das gesammt Risiko, da Gold sich relativ unabhängig von Aktien und Renten entwickelt.

Zitate

Papiergeld wird, im Extremfall, von niemandem angenommen. Gold dagegen immer!

Alan Greenspan, Chef der amerikanischen Notenbank Fed

Vieles spricht für einen steigenden Goldpreis, doch nur sehr wenig dagegen.

Eckart Langen, Vermögensverwaltung PSM Langen v. d. Goltz & Dr. Prinz.

Weitere Links zum Thema Gold