Sie sind hier:  Startseite > Geldkarten Glossar

Geldkarten Glossar

Glossar zu Kreditkartem, EC-Karten, Debit-Karten usw. mit den gängisten Erklärungen.

Geldkarten Glossar:

Acquirer
Firma, die Verträge mit dem Einzelhandel und anderen Firmen über die Annahme von Kreditkarten als Zahlungsmittel für Waren und Dienstleistungen abschließt (Visa und MasterCard sind zum Beispiel Acquirer).

Affinity Card
Eine Affinity Card ist eine Kreditkarte die von der herausgebenden Bank mit dem Logo und Design einer Partner-Firma versehen wird. In der regel ist die herausgebende Bank nicht mehr erkennbar, die Karte scheint also von der Firma (z.B. ein großes Versandhaus) selbst zu stammen.

Akzeptanzstellen
Als Akzeptanzstellen bezeichnet man alle Geschäfte, Hotels, Restaurants oder Webseiten die die Kreditkarten einer bestimmten Firma (z.B. Visa oder Mastercard) akzeptieren.

ATM
Diese englische Abkürzung steht für "automated teller machine" = Geldautomat.

Autorisierung
Eine Autorisierung ist die Prüfung ob die aktuell durchzuführende Zahlung (Transaktion) gültig ist (z.B. ob genügend Verfügungsrahmen vorhanden ist). Erst nach der Autorisierung wird die Zahlung auch vorgenommen.

Autorisierungszentralen
Autorisierungszentralen sind die Rechenzentren der jeweiligen Kreditkartenanbieter, in denen sämtliche Zahlungen verarbeitet werden.

Beleg
Der Beleg ist der Nachweis das die entsprechende Zahlung erfolgreich vorgenommen wurde. Mit dem Beleg ist die Zahlung abgeschlossen.

Bonuskarte
Eine Bonuskarte ist eine Karte auf die man eine virtuelle Währung (z.B. Bonuspunkte) ansammeln kann, welche von einer Firma oder einer gruppe von Firmen erfunden wurde. in der Regel erhält man mit dem Einkauf bei den teilnehmenden Firmen entsprechend dem Einkaufpreis gestaffelt Bonuspunkte oder Währungsanteile, welche man zu einem späteren Zeitraum in Waren umtauschen kann. Der Wert der virtuellen Währung oder der einzutauschenden Waren ist oft rein willkürlich festgelegt.

Chipkarte
Eine Chipkarte ist eine EC-Karte welche zusätzlich einen eingeschweißten Computerchip enthält, worauf zusätzliche Informationen gespeichert werden können. Genutzt wird dies um ein Guthaben auf dem Chip zu speichern, mit dem man z.B. im Bus seine Fahrkarte bezahlen kann.

Co-Branding-Karte
Eine Co-Branding-Karte ist eine Kreditkarte die von der herausgebenden Bank mit dem Logo und Design einer Partner-Firma versehen wird. Hier ist im gegensatz zur "Affinity Card" die herausgebende Bank aber noch erkennbar.

Debit-Karte
Eine Debit-Karte ist eine EC- oder Kredit-Karte welche bei einem Bezahlvorgang per PIN oder Unterschrift das Konto des Besitzers sofort belasten. Heutzutage sind alle EC-Karten Debit-Karten.

Emittent
Herausgeber einer Kreditkarte, z. B. Mastercard.

Electronic Cash
Electronic Cash (EC-Karte) ist ein Debitkarten-System (sihe "Debit-Karte"), welche normalerweise von Banken als Zugangsmöglichkeit zu einem Girokonto ausgegeben werden. Bei Electronic Cash erfplgt die Bezahlung durch eingabe eines PIN oder durch Unterschrift. Ähnliche Debitkarten-Systeme sind Maestro und Visa Electron.

EZV
Elektronischer Zahlungsverkehr

Geldautomat
Am Geldautomat kann man per Kredit- oder EC-/Maestro-Karte zusammen mit der Persönlichen Identifikations Nummer (PIN) Bargeld vom Girokonto auch außerhalb der Öffnungszeiten der Bank abheben.

Goldkarte
Eine Goldkarte ist zwar eine Kreditkarte, der Anbeiter derselbigen gewährt aber weitere entgeltliche Dienstleistungen welche weit über den Funktionsumfang einer Kredikarte hinausgehen.

Kreditkarte
Eine "echte" (siehe "Debit-Karte") Kreditkarte verfügt über einen Kreditrahmen, ähnlich einem Privatkredit bei einer Bank, über welchen per Bezahlung mit der Kreditkarte verfügt werden kann. Der Kreditrahmen kann entweder Monatlich nach Rechnungsstellung voll beglichen oder in Raten zurückbezahlt werden.

Kreditlimit
Das Kreditlimit bezeichnet den Höchstbetrag über den der Kreditnehmer verfügen kann.

Maestro
Das Maestro system auf den meisten EC-Karten ermöglicht das Weltweite bargeldlose Bezahlen im Einzelhandel und Geldabhebungen am Automaten. Maestro rund um die Uhr an Weltweit fast 900.000 Geldautomaten und fast 8 Millionen Kassen akzeptiert.

Magnetstreifen
Der Magnetstreifen auf der Rückseite einer EC- oder Kredit-Karte enthält typischerweise Informationen über die Art der Karte, die dazugehörige Kontonummer und andere, geheime Zahlenfolgen. Diese dienen dazu am Geldautomaten oder der Kasse die Karte eindeutig zu Identifizieren.

PIN
PIN ist die Abkürzung für "Persönliche Identifikations-Nummer" und ist eine normalerweise 4-stellige Zahlenfolge, welchen den eingebenden Kunden als Besitzer der Karte ausweist.

POS
"POS" oder auch "Point of Sale" steht für den Verkaufsort. POS ist ein Sammelbegriff für alle Terminals (besser: der Standort des Terminals) an denen Zahlungen vorgenommen werden können.

POS-Terminal
Das POS-Terminal bezeichnet im gegensatz zum POS ("Point Of Sale", siehe dort) das Gerät das zur Bezahlung benutzt wird selbst.

Verfügungsrahmen
Der Verfügungsrahmen gibt die Maximalsumme an zu der ein Konto maximal belastet werden darf. Der Verfügungsrahmen wird von der Bank anhand bestimmter Kriterien wie zum Beispiel dem Einkommen festgelegt.

Visa International
"Visa International" ist ein Verband von rund 20.00 Banken, welche die Visa Kreditkarte herausgeben.